Zeit der Pandemie, Arbeit in den eigenen vier Wänden. Dass das Büro in Zukunft noch benötigt wird, das steht außer Frage. Aber welche Anforderungen werden an den Büroraum der Zukunft gestellt?

Nachhaltigkeit ist keine Kür mehr, sondern Pflicht. Die Politik ist nun gefordert, die nachhaltige Transformation auch zu ermöglichen.

Beim Pre-Marketing, Bestandteil des Fondsstandortgesetzes, herrscht deutliche Unsicherheit in puncto Vertriebsprocedere. Nun hat die BaFin einen Entwurf zur Konsultation an die Verbände gestellt.

Am 3. Juni 2021 ist das Fondsstandortgesetz in Kraft getreten. Für Immobilienfonds hat es einige Streitfragen zumeist zugunsten dieser gelöst. Aber was kann es nicht leisten?

Corona: Eine schwere Bürde für das Hotel- und Gastronomiegewerbe – aber nicht das zwingende Aus. In der Spätphase der Pandemie, zeigt sich, welche Strategien und Konzepte zukunftsfähig sind.

Neben Pandemie und Klimawandel gibt es noch eine dritte Krise, deren Entwicklung wir im Auge behalten sollten: die Vertrauenskrise. Die IMHO! | Eine Kolumne von Stefan Stüdemann

Der Sekundärmarkt weckt zunehmend das Interesse institutioneller Investoren. Das ist das Ergebnis einer Trendumfrage der Real Exchange AG mit Investoren, Fondsmanagern und Fondsinitiatoren.

Das Interview: Heute mit Thomas Pfeiffer
, Geschäftsführer der Norddeutschen Kirchlichen Versorgungskasse (NKVK)

Mit der EU-Taxonomie und dem Klimaschutzgesetz 2021 hat das Thema Nachhaltigkeit und dessen Bedeutung für die Immobilienwirtschaft einen deutlichen spürbaren Schub erhalten.

Anfang August 2021 trat das Fondsstandortgesetz in Kraft. Es bringt zwar einige Verbesserungen mit sich. Zur Stärkung des Fondsstandorts Deutschland trägt es aber unterm Strich nicht bei.

Die Assetklasse der Einfamilienhäuser zur Miete in den USA erfährt einen positiven Aufmerksamkeitsschub und wurde durch den Markteintritt institutioneller Investoren professionalisiert.

Status quo ESG-Reporting: vielschichtig, aber immer noch mit stark grüner Konnotation. Ein Beitrag von Stefan Stüdemann.

Ein Wettbewerb um qualitative Assets, attraktiven Renditen und gesteigerten ESG-Kriterien. Neubauten erscheinen in dem Segment gegenüber Bestandsobjekten als das zeitgemäßere Investment. Zu Recht?

Das Interview: Heute mit Prof. Dr. Tobias Just (FRICS), Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter der IREBS Immobilienakademie

Niche and emerging real estate types in the USA: Whether in the public or private real estate sector, there has been a significant increase in investor interest here.

Logistikimmobilien in den USA gingen als Gewinner aus der Pandemie hervor. Und - seit über 10 Jahren übersteigt die Flächennachfrage das -angebot. Der Logistikmarkt wächst somit seit 44 Quartalen.

US multi-family homes have been in high demand with institutional real estate investors in recent years due to their total returns, necessity, and readily available funding.

Nach fundamentalen Änderungen bei der Federal Tax, hat nun auch Präsident Biden signifikante steuerliche Gesetzgebungsvorhaben angekündigt, die sich auf ausländische Investoren auswirken können.

Kaufmännische Unternehmensziele sind nur noch teilrelevant, denn soziale und umweltbezogene Ziele gewinnen massiv an Bedeutung.

The global pandemic hit the US hard, but the economy is well positioned. The two key drivers of the US recovery are a robust pace of vaccinations and significant fiscal stimulus.

Verschärfung des Klimaschutzgesetzes 2021 - bis 2045 soll die Klimaneutralität erreicht werden. Geschätzt 90 Prozent der Gebäude müssten bis 2050 neu gebaut oder saniert worden sein.

Das gute Stück behutsam in die Neuzeit überführen. Die Zukunft dankt! Die IMHO! | Eine Kolumne von Stefan Stüdemann

Die Immobilienbranche steht vor der Herausforderung, nachhaltiger und klimafreundlicher zu werden. Der gesetzliche Rahmen hat sich konkretisiert. Alle sind gefordert, konkrete Maßnahmen zu entwickeln.

Das Interview: Heute mit Markus Lewwe, Leiter Treasury der Volksbank Dortmund-Nordwest eG

Eine ganzheitliche und unternehmensweit orientierte ESG-Strategie kommt langfristig allen Beteiligten zugute. Transparenz und Verantwortung stehen ganz oben auf der Agenda.

Nachhaltigkeit - das beherrschende Thema, ESG-Faktoren fester Bestandteil von Anlagestrategien und Risikomanagement institutioneller Investoren. Aber was macht Immobilien nachhaltig?

Immobilienfonds mit ESG-Fokus gewinnen verstärkt an Relevanz. Wie Immobilien-Investment-Manager das Fundament für eine erfolgreiche ESG-Transformation entwickeln können.

Seit rund 18 Monaten erleben wir einen starken Aufschwung der Themen ESG und Nachhaltigkeit. Und wie wirkt sich die Entwicklung auf unterschiedliche Assetklassen aus?

Die nächste Krise kann kommen. Die IMHO! | Eine Kolumne von Stefan Stüdemann

Der Highstreet-Report von BMO Real Estate Partners mit spannenden Erkenntnissen und einem Blick auf Deutschlands Einkaufsstraßen.

Das Interview: Heute mit Jörg-Dieter Müller, Bereichsleiter Treasury und Handel der Kreissparkasse Heilbronn

Das Fondsstandortgesetz – der Gesetzesentwurf vom April 2021 enthält erhebliche Erleichterungen für die Innenfinanzierung von Immobiliengesellschaften durch Gesellschafterdarlehen.

Im Mehrfamilienhaussektor bilden Deutschland und Japan zwei globale Kernmärkte in diesem Segment. Für deutsche Investoren spricht derzeit vieles für ein stärkeres Engagement im japanischen Markt.

Die Nordics - Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland. Mit intakten Wirtschaftsdaten ist der Markt widerstandsfähig, die Stimmung an den Immobilienmärkten positiv und die Renditen attraktiv.

Es gibt gute Ansätze, gewiss. Doch das genügt nicht. Die IMHO! | Eine Kolumne von Stefan Stüdemann

Temporäre Überschreitung der Immobilienquote – welche Optionen haben institutionelle Immobilien-Spezialfonds-Anleger, wie können sie darauf reagieren bzw. sich darauf vorbereiten?

Das Interview: Heute mit Bernd von Manteuffel, Gründer und CEO von MIMCO Capital.

ESG - Nachhaltig bedeutet nicht nur „grün“, sondern auch sozial. Entgegen den ökologischen Kriterien sind die sozialen ungleich schwerer zu definieren – geschweige denn zu quantifizieren. Oder?

Auch wenn Banken traditionell wichtigste Finanzierer sind - es gibt Alternativen, wie z. B. Debt-Produkte, die mit Flexibilität, langfristigen Cashflow-Vorhersagen und attraktiven Renditen punkten.

Pflege und Wohnen sind Grundpfeiler einer Gesellschaft. Investments in diese Bereiche sind notwendig, um der Verantwortung heutiger gegenüber künftigen Generationen gerecht zu werden.

Wohninvestments sind auch in der aktuellen Hochpreisphase sinnvoll. Die Nachfrage ist ungebrochen hoch. Zudem lassen sich hier auch ESG-Kriterien gut abbilden.

Seit geraumer Zeit schon rückt das Thema „Parken“ vermehrt in den Fokus von Investoren. Der Bedarf und die Nachfrage nach bezahltem Parkraum steigt und macht die Assetklasse interessant.

Lieber auch mal etwas nicht so Positives kommunizieren als gar nichts. Die IMHO! | Eine Kolumne von Stefan Stüdemann

Nach der Schockstarre bei Käufern wie Verkäufern - das deutsche Hotel-Investmentgeschäft zieht wieder an! Was sind die Gründe dafür und wohin wird die Reise 2021 gehen?

Heute mit Oliver Strumpf, Geschäftsführer HEICO Investment Management und Initiator der FondsForum-Plattform.

Ob bei handelnden Akteuren oder den Fonds selbst - Real Estate Private Equity bleibt eine sehr intransparente Anlageklasse. Eine Umfrage von Wüest Partner soll Licht ins Fonds-Dunkel bringen.

Die Region Asien-Pazifik befindet sich im Aufwind - so auch für Immobilieninvestitionen, da institutionelle Investoren von dem zu erwartenden Wirtschaftsaufschwung profitieren können.

Vielen Investoren gelten Wohnimmobilien in Krisenzeiten als sicherer Hafen. Tatsächlich scheinen auch diesmal die Corona-bedingten Turbulenzen daran weitgehend vorüberzuziehen – aus guten Gründen.

Die Hotellerie ist hart von der Pandemie betroffen - erste Insolvenzen sind bereits zu beobachten, weitere werden folgen. Lesen Sie, warum sich gerade jetzt ein Hotelinvestment lohnen?

Boomklasse Logistik: Weiterhin ein klarer Gewinner in der Krise und der Flächenbedarf wird auch danach steigen. Deutschland bleibt mit Abstand Europas größter Markt für Logistikimmobilien.

Wird Grün die Farbe dieser Saison? Oder verschwindet sie dann wieder in der „Müssten-wir-mal-angehen“-Kiste? Seit dem 10. März müssen wir alle im wahrsten Wortsinne Farbe bekennen. Gut so!

Die Suche nach Rendite zieht Immobilieninvestoren aus der ganzen Welt nach Deutschland. Schon lange haben Investoren aus Asien, insbesondere aus Südkorea, den deutschen Markt für sich entdeckt.

Heute mit Thomas Cromm, Vorstand der REVITALIS REAL ESTATE AG.

Das ATAD-Umsetzungsgesetz: Die Neuregelung des Umgangs mit hybriden Gestaltungen wird erhebliche Auswirkungen auf die Besteuerungssituation von ausländischen Investoren in Deutschland haben.

Wie im Straßenverkehr sind bei einem Fonds Um- und Rücksicht und Fairness aller Beteiligten gefragt. Denn wenn es doch einmal knallt, gestaltet sich die Beweisaufnahme schwierig.

Bewegte Zeiten für die deutschen Immobilienfonds, regulatorisch und steuerlich. Und dennoch: Gemessen am Anlagevermögen, nehmen sie weiterhin in Europa den Spitzenplatz ein.

Das klassische Bürosegment scheint auch in der Krise mit einem blauen Auge davon zu kommen und bleibt ein attraktives Investment, wenn sie den veränderten Anforderungen angepasst werden.

Es gibt kaum mehr bezahlbares Wohnen in den großen Städten. Dabei ist der geförderte Wohnungsbau für Institutionelle Investoren interessant– schon aus Nachhaltigkeitsgründen (ESG).

Der Einzelhandel befindet sich in einem Umbruch und mit ihm auch unsere Innenstädte – und das bereits schon vor Corona. Ein Umzudenken, neue Wege und Konzepte sind für stabile Umsätze notwendig.

Im Januar wurde der Gesetzentwurf zum Fondsstandortgesetz (FOG) veröffentlicht. Neben der Umsetzung europäischer Vorhaben, enthält dieser auch die Einführung neuer Vehikel Spezialfondsbereich.

Die Bedeutung nachhaltiger Strategien in der Geldanlage wächst. Immer mehr institutionelle Investoren wollen dies in ihren Investmententscheidungen berücksichtigen.

Auch nach Corona gehört die Wohnform Serviced Apartments weiter zu den Zukunftsmärkten im Immobiliensektor. Die neuen Lebens- und Arbeitswelten bleiben treibende Motoren.

Geschickte Strategien in der Immobilienfinanzierung: Herausforderungen bei der Finanzierungsstrukturierung für Projektentwickler in Zeiten der Covid-19 Pandemie in Deutschland!

Nach Erholung der gewerblichen Immobilienmärkte in Folge der Finanzmarktkrise 2009, erfahren diese mit COVID-19 einen Strukturbruch: es werden augenscheinlich weniger Flächen in Summe benötigt.

Aktives Asset-Management gilt als Erfolgsfaktor des Hotelinvestments in der nächsten Dekade. Mittelfristig werden diese nach wie vor attraktiv bleiben.

Björn C. Rieger von HEICO Property Partners GmbH zieht Parallelen zu den digitalen Anforderungen im Investoren-Reporting und dem aktuellen Thema ESG-Standards. Ein Deja Vu?

Wie wird das Büro der Zukunft aussehen? Die Digitalisierung ermöglichte, ortsunabhängig zu arbeiten. Corona erweist sich hier als extremer Beschleuniger für den Trend zum flexiblen Arbeiten.

Erdgeschossflächen erweisen sich immer mehr als Problemfälle. Eine bulwiengesa-Studie hat die Ursachen analysiert und formuliert mit „Erdgeschosse 4.0“ Handlungsansätze.

In Zeiten der Pandemie müssen Daten zu jeder Zeit, überall verfügbar und sicher sein. Das lief nicht allerorts reibungslos.

Die digitale Transformation - unabdingbar für ein erfolgreiches, operatives Immobilienmanagement sowie von intelligenten Analysen, Transparenz und Qualität innerhalb der Immobilienwirtschaft.

Der Lebensmitteleinzelhandel: Lange Zeit bei Investoren nicht im Fokus. Mittlerweile charakterisiert sich diese Assetklasse in einem neuen Licht: robust – krisensicher – stabil – modern.

Der Wohnimmobilienmarkt - ob in Deutschland oder Europa - für viele sicherheitsorientierte Investoren weiterhin eine wichtige Anlageklasse mit einem zufriedenstellenden Risiko-Rendite-Verhältnis.

Management institutioneller Immobilieninvestments - Outsourcing oder inhouse gestalten? Der 360-Grad-Ansatz bietet eine Reihe entscheidender Vorteile – auch auf der Kostenseite.

Die Neuregulierung in Folge der Finanzkrise für offene Immobilienfonds sowie ergänzende regulatorische Maßnahmen fördern die Stabilität der Anlageklasse zusätzlich. Auch in Corona-Zeiten.

Die letzte Meile: Kann eine Symbiose von Handels- und Logistikimmobilien zukünftig eine direkte Warenverfügbarkeit ermöglichen?

Light Industrial - Lagern, Kommissionieren und Distribuieren, ohne nennenswerte Emissionen. Gewinnt in Krisenzeiten in einigen Teilbranchen an Bedeutung - mit einer stabilen Nachfrage.

Ausblick auf 2021 – unter der anhaltenden Pandemie wenig verheißungsvoll. Und dennoch: Chancen für institutionelle Investoren am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt?

Seit Mai 2020 ist Susanne Eickermann-Riepe die neue Vorstandsvorsitzende der RICS Deutschland. FondsForum hat sie zu ihrem Start, zukünftigen Aufgaben sowie ihrer Einschätzung zum Markt befragt.

Ausblick auf 2021 – unter der anhaltenden Pandemie wenig verheißungsvoll. Und dennoch: Chancen für institutionelle Investoren am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt?

Wie kann uns eine Win-win-Situation gelingen?
IMHO! Eine Kolumne von Stefan Stüdemann

 

Skandinavien, oder auch gerne Nordics genannt: Die dortigen Immobilienmärkte verkörpern aktuell das, was gefragt ist: Stabilität, Transparenz und Renditechancen.

„Weniger Risiko, geringere Rendite“ ist das Ergebnis der Investmentklima-Studie von Union Investment und dem Marktforschungsinstitut Ipsos aus dem Sommer dieses Jahres. Die Corona-Krise führt zu…

Veränderungen kommen, um zu bleiben. Es geht auch um Megatrends, die unser Leben verändern. Das betrifft auch unsere Art und Weise der Immobiliennutzungen.

Willkommen im Club. Digitalisierung kann vieles, aber nicht als Substitut für menschliche Nähe dienen.

Optimierung des eigenen Immobilien-Portfolios – mit einem aktiven Management durch Umnutzung und Transformation wieder Mieten und Renditen der Objekte sichern.

Das BMF hat gestern den seit langem erwarteten Referentenentwurf für ein Fondsstandortgesetz (FOG) veröffentlicht, das auch die Einführung neuer Immobilienfonds-Vehikel vorstellt.

PropTech Germany 2020-Studie: Entwicklung der Geschäftsmodelle von PropTech-Unternehmen sowie der Hürden dabei. Spannende Ergebnisse auch für die etablierte Immobilienwirtschaft.

Serviced Apartments haben im Schnitt deutlich bessere wirtschaftliche Ergebnisse erzielen können als klassische Hotelprodukte. Warum? Bessere Planbarkeit und höhere Felxibilität in der Nutzung.

Logistik boomt – schon vor, aber insbesondere auch durch die Coronakrise. Die letzte Meile - eine Chance für Investoren?

„Hotel ist tot!“ Stimmt das? Mit diesem Thema beschäftigten sich 18 Referenten bei der diesjährigen HotelReturn 2020 am 17.11.. Und die Ergebnisse sind mehr als spannend.

Umsatzsteuerliche Beurteilungen sowie Aufzeichnungs- und Abgabepflichten stehen häufig nur in An- und Verkaufsprozessen von Immobilien im Fokus. Ein Fehler?

CSR, ESG, SII – Abkürzungen, die die Immobilienbranche derzeit prägen. Teilweise noch sehr aktionistisch. Mit sustainable finance bzw. der Taxonomie wird nun substantielles Umdenken gefragt.

Industrie- und Logistikimmobilien erfreuen sich bei Investoren nach wie vor hoher Beliebtheit. Sie erfüllen den Wunsch nach Rendite bei gleichzeitiger Risikoreduktion.

Die Deutsche Investment zielt mit ihrer Investmentstrategie auf ESG-Kriterien bei gleichzeitig weniger Risiko und mehr Sicherheit ab. Ein aktives Portfoliomanagement kann dabei ein Schlüssel sein.

Kaum ein Steuersystem ist in diesem Bereich so komplex, wie in den Vereinigten Staaten. Und dennoch: Auch bzw. gerade in Zeiten der Pandemie gibt es eine Reihe von Optimierungschancen.

Der Lebensmittelhandel bleibt ein attraktives, langfristiges und sicherheitsorientiertes Investment. Es gibt aber künftig Aspekte, die Investoren berücksichtigen sollten.

Stadtquartiere erfüllen alle Anforderungen moderner und nachhaltiger Stadtentwicklung. Ein Megatrend oder eine wirtschaftliche und gesellschaftliche Alternative unter den Assetklassen?