Die Corona-Zeit hat wieder einmal gezeigt, dass Hotelimmobilien sehr managementintensive Immobilien sind und nur dann erfolgreich sein können, wenn Vermieter und Mieter miteinander kooperieren.

Der Markt beginnt sich zu erholen, wird zu alter Stärke zurückkehren. Es wird ein paar Jahre dauern und strukturelle Veränderungen werden bleiben, die es auch für Investoren zu berücksichtigen gilt.

Während der Pandemie stieg der Druck im Spannungsfeld Eigentümer - Investor – Hotelbetreiber quasi von Null auf Hundert. Was sind die Strategien für Eigentümer und Investoren?

ESG und nachhaltige Hotelinvestments - Investoren und Eigentümer stehen vor der Frage, welche Nachhaltigkeitsmaßnahmen langfristig die Rendite und Wertstabilität ihrer Immobilien sichern.

Auch wenn manch ein Investor das Vertrauen in das Hotelsegment in Frage gestellt hat, ist mittelfristig erkennbar, dass eine Hotelimmobilie weiterhin eine sehr stabile Anlagemöglichkeit ist.

Aktuell erweist sich gerade der Sektor Hotelimmobilien als große Chance für Investoren, denn der Renditeausblick ist höher als bei anderen Nutzungsarten mit vergleichbaren Risiko-Rendite-Profilen.

Corona: Eine schwere Bürde für das Hotel- und Gastronomiegewerbe – aber nicht das zwingende Aus. In der Spätphase der Pandemie, zeigt sich, welche Strategien und Konzepte zukunftsfähig sind.

Nach der Schockstarre bei Käufern wie Verkäufern - das deutsche Hotel-Investmentgeschäft zieht wieder an! Was sind die Gründe dafür und wohin wird die Reise 2021 gehen?

Die Hotellerie ist hart von der Pandemie betroffen - erste Insolvenzen sind bereits zu beobachten, weitere werden folgen. Lesen Sie, warum sich gerade jetzt ein Hotelinvestment lohnen?

Auch nach Corona gehört die Wohnform Serviced Apartments weiter zu den Zukunftsmärkten im Immobiliensektor. Die neuen Lebens- und Arbeitswelten bleiben treibende Motoren.

Aktives Asset-Management gilt als Erfolgsfaktor des Hotelinvestments in der nächsten Dekade. Mittelfristig werden diese nach wie vor attraktiv bleiben.

Ausblick auf 2021 – unter der anhaltenden Pandemie wenig verheißungsvoll. Und dennoch: Chancen für institutionelle Investoren am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt?

Serviced Apartments haben im Schnitt deutlich bessere wirtschaftliche Ergebnisse erzielen können als klassische Hotelprodukte. Warum? Bessere Planbarkeit und höhere Felxibilität in der Nutzung.

„Hotel ist tot!“ Stimmt das? Mit diesem Thema beschäftigten sich 18 Referenten bei der diesjährigen HotelReturn 2020 am 17.11.. Und die Ergebnisse sind mehr als spannend.